REWE Group Partnerabend 2017: Ein Abend im Zeichen der Staffelübergabe bei REWE International AG  
Wiener Neudorf/ Wien, 06.10.2017
Rose May Alaba feiert ihren Einstand als „Lernen macht Schule“-Botschafterin
Der REWE Group Partnerabend stand ganz im Zeichen des Wechsels an der Unternehmensspitze. Frank Hensel, langjähriger Vorstandsvorsitzender, wird sich Anfang nächsten Jahres aus dem operativen Geschäft zurückziehen. Im Rahmen des mittlerweile zwölften REWE Group Partnerabends wurden nicht nur sein Abschied gefeiert und seine Verdienste um das Unternehmen und darüber hinaus gewürdigt. Der Rahmen diente vor allem auch dazu, den neuen Bereichsvorstand für das Vollsortiment Österreich Marcel Haraszti den Partnern und Lieferanten des Unternehmens vorzustellen. Beim alljährlichen Branchentreff gaben die beiden Manager persönliche Einblicke in die Übergabe und die Pläne für die erfolgreiche Zukunft der REWE Group. Der hohe Stellenwert von Partnerschaft bei Österreichs Lebensmittelhändler Nummer Eins stand einmal mehr im Zentrum des Abends mit 1.500 Gästen.

Schon traditionell fand der Partnerabend der REWE Group auch in diesem Jahr in der Wiener Marx Halle statt, wo Frank Hensel nach rund 10 Jahren als Vorstandsvorsitzender ein letztes Mal den vertrauten Kreis begrüßen durfte. Den Partnern und Weggefährten war es ein großes Anliegen, sich bei dieser Gelegenheit auch für die Jahre der guten Zusammenarbeit und des großen persönlichen Engagements zu bedanken. Stellvertretend für die Landwirtschaft, mit der Frank Hensel eine starke, von gegenseitiger Wertschätzung geprägte Kooperation verbindet, würdigte Landwirtschaftskammerpräsident Hermann Schultes in einer Laudatio die Handschlagqualität des scheidenden Vorstandsvorsitzenden. An die Würdigung durch Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl schloss sich – stellvertretend für die Zivilgesellschaft des Landes – Caritas-Präsident Michael Landau an. In seiner bewegenden Rede dankte er Frank Hensel und der REWE Group für die große Sensibilität und Hilfsbereitschaft in sozialen Fragen und die große Verantwortung, die das Unternehmen – nicht zuletzt als einer der größten Arbeitgeber des Landes – übernimmt.

Die Zeichen stehen auf Kontinuität trotz Veränderung
Der Genetiker Markus Hengstschläger machte es sich im Rahmen des Abends zur Aufgabe, stellvertretend für die 1.500 Anwesenden, die brennendsten Fragen zur Staffelübergabe, aber vor allem auch zu den Erwartungen und Visionen für die Zukunft, an die Führung der REWE International AG in Österreich zu adressieren. Im launigen Doppelinterview betonte der scheidende Vorstandsvorsitzende Hensel insbesondere auch den hohen Stellenwert, den eine geordnete, besonnene Übergabe an die nächste Generation für die nahtlose Fortsetzung des Erfolgskurses der REWE International AG hat. Zudem stellte Frank Hensel klar: „Wir haben in diesen knapp 10 Jahren gemeinsam extrem viel erreicht. Dass wir jetzt von Wr. Neudorf aus das gesamte internationale Geschäft der REWE Group verantworten, ist nicht nur 2 eine Aufwertung des Standorts, sondern heißt auch, dass wir gemeinsam mit Ihnen in den letzten Jahren sehr gut gearbeitet haben . Dafür möchte ich mich bei allen Partnern und Weggefährten bedanken.“ Sein Nachfolger Marcel Haraszti, gebürtiger Österreicher, der die vergangenen Jahre im Dienste der REWE Group international war, richtete den Blick vor allem nach vorne: „Ich darf ein Unternehmen übernehmen, das hervorragend geordnet und für die Zukunft erfolgreich aufgestellt wurde. Als Verantwortlicher für den österreichischen Markt stehe ich daher für eine evolutionäre Weiterentwicklung und nicht für eine Revolution.“

„Lernen macht Schule“ mit Botschafterin Rose May Alaba
Wie in den vergangenen Jahren war auch die von REWE International AG gemeinsam mit Caritas und WU Wien ins Leben gerufene Initiative „Lernen macht Schule“ ein Fixpunkt des traditionellen Branchentreffs. Neben dem regulären Betrieb, in dessen Rahmen Studierende und bedürftige Kinder und Jugendliche mit- und voneinander lernen, wurde 2016 ein „Musikbuddy-Programm“ ins Leben gerufen. Mit dem Ziel, die Kinder neben ihrer persönlichen und schulischen Entwicklung auch auf emotionaler Ebene zu fördern. Die Kinder aus diesem Programm hatten im Rahmen des heurigen REWE Group Partnerabends erneut die Möglichkeit, das gemeinsam Erreichte einem breiten Publikum zu präsentieren und sich so auf ihre Art für die Unterstützung zu bedanken. Ein besonderer Höhepunkt war diesmal der gemeinsame Auftritt der Kinder mit der jungen Soul-Sängerin Rose May Alaba, die auf diese Weise ihren Einstand als diesjährige „Lernen macht Schule“-Botschafterin feierte.

Prominenz aus der Lebensmittelbranche
Am Partnerabend der REWE Group trafen sich auch in diesem Jahr vor allem die Spitzen der heimischen Lebensmittel- und Markenartikelindustrie zum Netzwerken und gemeinsamen Feiern. Unter den Gästen waren unter anderem: die „Lernen macht Schule“ Botschafter-Rainer Schönfelder und Rose May Alaba, Michael Landau und Klaus Schwertner (Caritas), Edith Littich (WU Wien), Hermann Schultes (Landwirtschaftskammer), Markus Hengstschläger (MedUni Wien), Silvio Kirchmair (Umdasch), Jürgen Rauch (Rauch), Georg Grassl (Henkel), Franz jun. und Franz sen. Radatz (Radatz), Klaus Fassbender (L'Oréal Österreich GmbH), Alfred Hudler (Vöslauer), Markus Liebl (Brau Union), Gerhard Schilling (Almdudler) und viele mehr.